Willkommen
Home
Mitgliederinfo
Vorstand
Gästebuch
Links
Fans on Tour
CL 2005/2006

Liebe Rapidfans !

Liebe Vorstandsmitglieder, am

am 22. Februar um 19.00 Uhr

findet im Klublokal Gasthaus-Café Graf

die 1. Vorstandssitzung 2013 statt.

 

Tagesordnung:

* Begrüßung und Eröffnung der Sitzung

* Bericht des Obmanne

* Mitgliederversammlung:             - Termin

                                                                                              - Programm

* Frühjahr 2013:  - Gerhard Plank Gedenkschnapsen ?

                                                  - Fanklubvergleich mit Enns Donauwinkl ?

                              - Jubiläumsveranstaltung „15 J. GW-WI“ ?

* Busfahrt zu Heimspiel:                - 09.03. gegen Mattersburg

                                                        - ???

* Anfragen und Anträge

 

 

Mit Grün-Weißen Grüßen

Euer

 e.h.

Gernot Lechner, Präsident

 

Unser Jubiläumsfanklubschal ist da, für die Mitglieder kostet der 1. u. 2.  €  10,-, alle weiteren bzw. für nicht Mitglieder €  15,00!!!

Jetzt geht´s los!!!!!!

SK Rapid gegen FAK 1:2, Salzburg gegen SK Rapid 3 : 3, SK Rapid gegen  SK Sturm 1:1 - Jetzt geht´s zum WAC zum hoffentlich ersten Sieg im Frühjahr! auf gehts Grüne, Kämpfen und Siegen!!!

 

News gibt es immer unter www.skrapid.at

 

21.07. - Jahreshauptversammlung im Clublokal Gh Graf

Präsident Gernot Lechner und die weiteren Vorstandsmitglieder einstimmig (wieder-) gewählt -  wir gratulieren!!!

Präsident Stv. Manfred Bilderl

Finanzreferent Lukas Kühnl

Stellvertreter Rupert Deinfalt

Schriftführer Otto Weichselbaumer

Stellvertreter Daniel Lechner

Kassaprüfer Karl Tietze und Walter Kneifel

Pressereferent Thomas Schweiger

Beiräte Regina Öllinger, Martin Graf und Markus Zehetgruber

 

Knappe Niederlage mit kuriosen Toren in der Schlussphase bei Vovjodina  mit 1:2!

 

 

* Mitgliedsbeitrag 2012: Bitte die Mitgliedsbeiträge für 2012 auf das SpB-Konto 31.246.887, BLZ 32.025, Raiba Amstetten einzahlen und die aktuelle Emailadresse, Tel. Nr., Geb. Dat. und Gültigkeitsdauer der Mitglieder (Greenie-)karte mitteilen! – DANKEEEE! Greenie u. Jugendliche € 4,-; ab 19 J. € 10,- (für Rapidmitglieder oder Abonennten) Nichtmitglieder zahlen das 3-fache!

Anmeldungen bitte  per Email unter: gernot.lechner@winklarn.gv.at oder unter 0660/64319 00

Grün-weiße Grüße,
euer
Gernot Lechner, Präsident GW Winklarn

 

 

            

Grün Weiss Winklarn bei Celtic Glasgow!

"110 Jahre S C R - Wir sind dabei"

- Anmeldungen für Spiele oder Infos unter: gernot.lechner@winklarn.gv.at od. 0660-64319-00

 

 

110 Jahre voller Geschichte: „Alles Gute, SK Rapid!“

110 Jahre markieren geradezu mehr als nur eine Ewigkeit. Keiner, der damals dabei war, lebt heute noch und kann diese Geschichte erzählen. Deshalb wird sie von einer Generation zur nächsten weiter getragen, auf dass sie immer um mehrere Anekdoten bereichert wird, und nie verstummt: Die Geschichte vom SK Rapid.

Es war die Zeit vor der Wende zum 20. Jahrhundert, als der Fußballsport hierzulande sprichwörtlich noch in den Kinderschuhen steckte. Die Schmelz in Wien, wo man damals zwar schon kickte, aber eher behelfsmäßig, war der Ort, wo sich zahllose kleine Mannschaften tummelten, quasi „Wildwüchse“, ohne richtige Heimatstätte. Zwei kleine davon, „Sparta“ und „Ostmark“, schlossen sich einem dritten an, dem „Ersten Wiener Arbeiter Sportklub“. Letzter besaß eine polizeiliche Bewilligung, um auf einem Platz neben der Radetzky-Kaserne, die sich noch heute unweit daneben befindet, zu spielen. Gegründet wurde dieser erste, kleine Verein u.a. von Engländern, die sich in einer Hutfabrik verdingten. Begeistert erzählten sie über ihre Heimat und das Fußballspiel, sodass sich immer mehr junge Arbeiter diesem anschlossen. Es war der September, 1898, als sich dieser neue Verein, dieses Sammelsurium von Arbeitern, erstmals an die Öffentlichkeit wagte. Unter dem Namen „1. Wiener Arbeiter Fußball-Club“ wurde er mittels einer Notiz im „Neuen Wiener Abendblatt“ erstmals bekannt.

Doch: Die Ergebnisse des kleinen Vereins waren nicht besonders berauschend. Im Herbst 1898 trug man zehn Spiele aus, davon wurden sieben verloren, kein einziges gewonnen. Torverhältnis: 4:75 (!). Was tun? So weitermachen, wie bisher? Nein, man entschloss sich, vier Monate nach der Gründung zu einem Namenswechsel. Ein Name sollte her, der für Dynamik, Kraft und Entschlossenheit steht. Man entschloss sich irgendwann für „Rapid“, weil es zeitgleich in Berlin einen Verein gab, der gut spielte und sich „Rapide 93“ nannte.

Nach diesem Entscheid und der „Neugründung“ am 8. Jänner 1899 stand zwei Tage später im „Neuen Wiener Abendblatt“ geschrieben: „1. Wiener Arbeiter Fußball -Club. Bei der Sonntag, den 8. d. stattgehabten Generalversammlung wurde als Obmann Karl Palek, als Sekretär Wilhelm Goldschmidt, als Captain J. Kailich, als 2. Captain Karl Schediwy gewählt. Nach längerer Debatte wurde der Antrag des Herrn Goldschmidt, den Klubnamen zu ändern, angenommen und der Name SC R a p i d gewählt.“ Die Herren damals konnten noch nicht ahnen, welche ruhmreiche Geschichte dieser noch so zarte Verein in den bis dato folgenden 110 Jahren schreiben würde.

 

31419 pageviews since 2009-01-05

© 2017 Grünweiss Winklarn - system by johspr